Company

Company – 130 Jahre TRISA

Nachhaltig in die Zukunft

Jeder hat eine, täglich wird sie mehrmals benutzt: Die Zahnbürste ist uns selbstverständlich geworden. Das war nicht immer so. Wurden in den Fünfzigerjahren bei TRISA noch 50.000 Zahnbürsten pro Jahr produziert, so sind es heute mehr als 1 Million pro Tag. Die 1887 gegründete TRISA wird diesen Sommer 130 Jahre alt und ist mittlerweile zu einem international tätigen Hightech-Unternehmen herangewachsen. Der Erfolg der TRISA basiert im Wesentlichen auf ihrer Unternehmenskultur, dem TRISA-Spirit, ihrer Innovationstätigkeit und einer mutigen Investitionspolitik.

Das Tun und Handeln von TRISA ist seit jeher geprägt durch Nachhaltigkeit. Die nachhaltige Unternehmensentwicklung basiert auf ökonomischen, sozialen und ökologischen Betrachtungen. So erkundet TRISA ständig neue Wege, um der Verantwortung für Mitarbeitende, Kunden, Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Die Nachhaltigkeit bezieht sich auch auf die Produkte, deren Qualität höchste Priorität geniesst.

Mitarbeiter als Mitunternehmer
Vor mehr als 50 Jahren wurde bei TRISA die Erfolgsbeteiligung für alle eingeführt und die Mitarbeitenden als Mitunternehmer ins Zentrum der Betrachtung gestellt. Alle Trisanerinnen und Trisaner sind Mitunternehmer und Aktionäre, die am Kapital und Erfolg des Unternehmens partizipieren. Sie stellen die Hälfte der Mitglieder des Verwaltungsrates. TRISA investiert auch laufend hohe Beträge in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden, welche die Basis für den Erfolg darstellen.

Täglich mehr als 1 Million Zahnbürsten
Heute ist TRISA ein weltweit führender Anbieter von Produkten in den Bereichen Gesundheits- und Schönheitspflege. Täglich verlassen mehr als 1 Million Zahnbürsten die modernen Produktionswerke, wovon 95 Prozent im Ausland verkauft werden. Als Branchenleader mit langjähriger Tradition werden TRISA-Produkte in über 80 Ländern vertrieben. Innerhalb von 40 Jahren ist der Umsatz um mehr als das Zwanzigfache gestiegen. Das Unternehmen orientiert sich nicht an der kurzfristigen Gewinnmaximierung, sondern an der langfristigen Optimierung und Unabhängigkeit. In den letzten zehn Jahren hat die TRISA-Gruppe über 250 Millionen Schweizer Franken in neue Technologien, Produkte, Maschinen und Bauten investiert.

Innovations- und Technologieführerschaft
Ein weiteres Erfolgsgeheimnis von TRISA liegt im konsequent ausgerichteten, schlagkräftigen und systematischen Innovationsmanagement sowie einer in der ganzen Firma gelebten Innovationskultur. Rund 30 Prozent des Umsatzes werden heute mit neuen Produkten erwirtschaftet. Von der Idee bis zum fertigen Produkt bewältigt TRISA alle Stufen der Produktentwicklung im eigenen Hause.

Fit für die Zukunft
TRISA ist sich bewusst, dass im globalisierten freien Wettbewerb nur besteht, wer Offenheit lebt und Weltklasse produziert. Der Einsatz neuester Technologien und verbesserter Produktionsverfahren sichert die Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft. Globalisierung bedeutet für TRISA auch neue Chancen in neuen Märkten. Vom Anspruch, den Kunden die besten Zahnbürsten anzubieten, rückt TRISA nicht ab. Die TRISA Unternehmenskultur hat während all den Jahren keine Ermüdungserscheinungen gezeigt – im Gegenteil, sie ist aktueller denn je! Bei den Produktionsverfahren hat sich in den letzten 130 Jahren viel geändert, geblieben ist die Freude an der Aufgabe. Vertrauen stand am Anfang der Firmengründung – und mit Vertrauen und Optimismus geht TRISA in die Zukunft.