Technische Analyse

Technische Analyse

Credit Suisse: Mittelfristige Relative Schwäche

Die Aktie der Credit Suisse befindet sich seit Mai 2007 und Kursen um ca. 91,1 Schweizer Franken in einer langfristigen Baissebewegung. Diese Baissebewegung wird von einem fast zehnjährigen zentralen Baissetrend begrenzt, der aktuell bei ca. 21,0 Schweizer Franken liegt. Ausgehend von einem Kursniveau um 28,1 Schweizer Franken im Juli 2015 fiel auch die Credit Suisse im Umfeld der damals vorliegenden (Zwischen-)Baisse-Stimmung an den Aktienmärkten deutlich zurück. Die zusätzlich von der Börse sehr negativ aufgenommenen Unternehmensnachrichten drückten die Aktie dann mit mehreren Verkaufssignalen in zwei beschleunigte Baissetrends. Hierdurch rutschte Credit Suisse auf ein Kursniveau um 9,8 Schweizer Franken (Juli 2016) ab. Der Wert etablierte dabei eine sehr ausgeprägte mittelfristige Relative Schwäche gegenüber den wichtigen europäischen Aktienindizes. Nach dem technischen Ausverkauf ist Credit Suisse mit einem ersten Kaufsignal (August 2016) nach oben umgeschlagen und in einen Recovery-Trend hineingelaufen. Dieser Recovery-Trend führte die Aktie bis auf Kurse um 16,3 Schweizer Franken. Jedoch hat dies nicht ausgereicht, um den zehnjährigen Baissetrend zu verlassen. In den letzten Handelstagen ist Credit Suisse bereits wieder aus dem Recovery-Trend mit einem (Trading-)Take-Profit-Signal gefallen. Damit ergeben sich zwei technische Konsequenzen: Erstens bleibt die mittelfristige Relative Schwäche der Aktie gegenüber den wichtigen Aktienindizes weiterhin erhalten. Hier findet sich auch die zuletzt wieder intensiv geführte Diskussion um weiteren Kapitalbedarf der Credit Suisse wieder. Zweitens sollte der Titel jetzt nur in eine Seitwärtspendelbewegung leicht oberhalb bzw. im Umfeld der 200-Tage-Linie festhängen. Aus technischer Sicht ist die Aktie von Credit Suisse aktuell nur eine »technische Halteposition«, wobei der mittelfristige strategische Sicherungsstopp für eine Position in dem Titel bei 11,8 Schweizer Franken liegt. Sollte die Aktie unter dieses Niveau rutschen, würde es zu einer mittelfristigen, technischen Eintrübung kommen.

Credit Suisse
Credit Suisse
Stand: 28. März 2017; Quelle: Reuters, Commerzbank. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Anlageidee Hebelprodukte

Warrants (Put) auf Credit Suisse

Valor

33790427

Laufzeit

13.09.2017

Handelsplatz

Swiss DOTS (ein Angebot von Swissquote)

Briefkurs Produkt

1,47 CHF

Delta

–0,552

Omega

–5,487

Subtyp

Put

Strike

14,50 CHF

Kurs Basiswert

14,61 CHF

Bezugsverhältnis

1:1

Mit einem Put Warrant (Put, fallende Notierungen) auf die Valoren von Credit Suisse können Anleger gehebelt an der Entwicklung des Basiswerts partizipieren. Im Gegensatz zu Unlimited Turbos weisen Warrants eine limitierte Laufzeit auf und die Volatilität des Basiswerts hat einen Einfluss auf den Preis. Warrants haben keine Stoppschwelle. Das Instrument ist börsentäglich auf Swiss DOTS (ein Angebot der Swissquote Bank) von 08.00 bis 22.00 Uhr handelbar.

Faktor-Zertifikat Short auf Credit Suisse

Valor

34509101

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX

Briefkurs Produkt

2,89 CHF

Hebel

–8

Subtyp

Short

Mit dem Faktor-Zertifikat 8x Long bzw. 8x Short auf die Valoren von Credit Suisse können Anleger gehebelt an der Entwicklung des Bankentitels partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Steigt der Basiswert, steigt der Wert des Zertifikats um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt. Die Produkte sind an der SIX kotiert.

Faktor-Zertifikat Long auf Credit Suisse

Valor

34509112

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX

Briefkurs Produkt

12,42 CHF

Hebel

8

Subtyp

Long

Stand: 5. April 2017; Quelle: Commerzbank Corporates & Markets

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die massgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.ch zur Verfügung.