Technische Analyse

Technische Analyse

Novartis: Technische Bodenformation weit fortgeschritten

Der STOXX Health Care weist eine mittelfristige Relative Stärke gegenüber dem STOXX Europe 600 auf. Hierbei fällt auf, dass sich die technische Lage einiger Sektorschwergewichte zuletzt weiter verbessert hat. Dies gilt auch für den Sektorleader Novartis, der zurzeit einen Sektoranteil von ca. 16,7 Prozent aufweist.

Novartis ist ein technischer Marathonläufer, der Anfang der Neunzigerjahre eine langfristige Bilderbuchhausse begann. Diese führte die Aktie – bereinigt um zwischenzeitliche Kapitalmassnahmen – von 6,50 Schweizer Franken im Dezember 1990 auf gut 70,00 Schweizer Franken im März 1999. Anschliessend legte die technische Neubewertung eine Pause ein und Novartis mündete in eine volatile Seitwärtspendelbewegung. In den Jahren 2008 bis 2012 bildete sich eine langfristige technische Doppelbodenformation oberhalb der Unterstützungszone um 38,90 Schweizer Franken heraus. Nachdem die Aktie Mitte 2012 mit einem ersten Kaufsignal aus ihrem dreijährigen Abwärtstrend herausgelaufen war, überwand Novartis Anfang 2013 den Widerstand um 60,00 Schweizer Franken und schloss damit die Doppelbodenformation mit einem Investment-Kaufsignal ab.

Der idealtypische Haussetrend, der sich anschliessend ergab, führte Novartis im Juli 2015 auf die bisherigen Allzeithochs um 103,20 Schweizer Franken. Hierbei war eine überkaufte technische Lage entstanden, und Novartis ging – parallel zur Gesamtmarktschwäche – in eine (Zwischen-)Baisse über. Die Aktie fiel dabei sowohl aus dem vorherigen Haussetrend als auch unter die noch steigende 200- Tage-Linie und erreichte im April 2016 Baissetiefs um 67,00 Schweizer Franken.

Oberhalb davon konnte sich Novartis stabilisieren und eine langfristige Trading-Range etablieren, die den technischen Charakter einer Trading-Bodenformation hat. Nach dem ersten Versuch, die Widerstandszone um 85,00 Schweizer Franken Anfang 2018 zu überwinden, fiel die Aktie zunächst wieder in die Trading-Range zurück und unter die jetzt fast waagerecht verlaufende 200-Tage-Linie.

Nachdem Novartis zuletzt erneut in die gestaffelte Widerstandszone von 85,00 bis 88,30 Schweizer Franken hereingelaufen ist, signalisiert die verbesserte technische Gesamtlage, dass weitere Versuche, die gestaffelte Widerstandszone nachhaltig zu überbieten, anstehen sollten. Als technische Konsequenz empfiehlt sich für Novartis, die darüber hinaus eine attraktive erwartete (Brutto-)Dividendenrendite von zurzeit ca. 3,2 Prozent (Zahlung von 2,90 Schweizer Franken im März 2019 erwartet) aufweist, der Aufbau einer (Anfangs-)Position, die bei Kursen oberhalb von 88,50 Schweizer Franken ausgebaut werden sollte.

Novartis
Novartis
Stand: 4. Oktober 2018; Quelle: Reuters, Commerzbank Research. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Anlageidee Hebelprodukte

Warrant (Call) auf Novartis

Valor

39308577

Laufzeit

15.03.2019

Handelsplatz

Swiss DOTS (ein Angebot von Swissquote)

Briefkurs Produkt

0,25 CHF

Delta

0,41

Omega

13,85

Subtyp

Call

Strike

86,00 CHF

Kurs Basiswert

83,82 CHF

Bezugsverhältnis

10:1

Mit einem Call- bzw. Put-Warrant (Call, steigende Notierungen / Put, fallende Notierungen) auf die Valoren von Novartis können Anleger gehebelt an der Entwicklung des Basiswerts partizipieren. Im Gegensatz zu Unlimited Turbos weisen Warrants eine limitierte Laufzeit auf und die Volatilität des Basiswerts hat einen Einfluss auf den Preis. Warrants haben keine Stoppschwelle. Das Instrument ist börsentäglich auf Swiss DOTS (ein Angebot der Swissquote Bank) von 8.00 bis 22.00 Uhr handelbar.

Faktor-Zertifikat Long auf Novartis

Valor

34509115

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX

Briefkurs Produkt

34,64 CHF

Hebel

8

Subtyp

Long

Faktor-Zertifikat Short auf Novartis

Valor

34509104

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX

Briefkurs Produkt

0,38 CHF

Hebel

–8

Subtyp

Short

Mit dem Faktor-Zertifikat 8x Long bzw. 8x Short auf Novartis können Anleger gehebelt an der Entwicklung der Aktie partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Steigt der Basiswert, steigt der Wert des Zertifikats um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt. Das Instrument ist börsentäglich an der Schweizer Börse SIX handelbar.

Stand: 8. Oktober 2018; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die massgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.ch zur Verfügung.