Technische Analyse

Technische Analyse

Swatch: Abwärtstrend bei 305,00 Schweizer Franken

Mit dem technischen Rückenwind der drei Index-Schwergewichte (Nestlé, Novartis und Roche) weist der SMI (Swiss Market Index) im europäischen Vergleich eine Relative Stärke auf. Analysiert man hingegen die mittelgrossen und kleineren Schweizer Aktien, liegt jedoch nur ein technisches »Mixed Picture« vor. So weisen zum Beispiel Luxusartikelproduzenten wie Swatch – belastet durch Nachrichten aus China, die eine strengere Zollregelung bei  Luxusartikeln andeuten – technische Eintrübungen auf.

Aus langfristiger technischer Sicht durchlief Swatch zwischen 2009 und 2013 eine technische Hausse, wobei die Aktie von 116,00 Schweizer Franken (im November 2008) auf die Allzeithochs um 607,00 Schweizer Franken (im November 2013) anstieg. Aufgrund der überkauften technischen Lage ging die Aktie anschliessend in eine mittelfristige Topformation und ab Anfang Juni 2014 in eine gut zweijährige (Zwischen-)Baisse über, die im August 2016 ihr Tief um 246,00 Schweizer Franken (Mini-Sell-Off mit hohem Volumen) erreichte.

Nachdem Swatch im September 2016 die kurzfristige Widerstandszone um 280,00 Schweizer Franken mit einem Trading-Kaufsignal überwunden hatte, schlug sie nach oben um und verliess den Baissetrend mit einem von guten Volumina begleiteten Kaufsignal nach oben. Der gut zweijährige Aufwärtstrend, der sich anschliessend herausbildete, führte die Aktie nach einer Aufwärtsbeschleunigung im zweiten Quartal 2018 auf die Hausse-Tops um 499,00 Schweizer Franken (Juni 2018). Damit war Swatch von unten an die Widerstandszone der Topformation aus 2013/2014 herangelaufen. Parallel zur einsetzenden Eintrübung der Gesamtmärkte kam es auch bei Swatch zu Gewinnmitnahmen und mit dem Verlassen des Aufwärtstrends und dem Rutsch unter die 200-Tage-Linie zu einer mittelfristigen technischen Eintrübung.

Der steile Baissetrend, der sich in den darauffolgenden Monaten ergab, führte die Aktie im Dezember 2018 auf 278,00 Schweizer Franken und damit in die gestaffelte Unterstützungszone von 245,00 bis 280,00 Schweizer Franken aus dem Jahr 2016. Nach einem Kursrückgang von über 44 Prozent in sechs Monaten besteht zwar für Swatch die Chance für eine technische Stabilisierung an der Unterstützungszone und den Eintritt in eine Bodensuche. Für einen Aufbau von Swatch-Investmentpositionen ist es jedoch noch zu früh.

Swatch
Swatch
Stand: 20. Dezember 2018; Quelle: Reuters, Commerzbank Research. Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Anlageidee Hebelprodukte

Warrant (Put) auf Swatch

Valor

44278937

Laufzeit

21.06.2019

Handelsplatz

Swiss DOTS (ein Angebot von Swissquote)

Briefkurs Produkt

0,26 CHF

Delta

–0,464

Omega

–5,05

Subtyp

Put

Strike

280,0 CHF

Kurs Basiswert

285,3 CHF

Bezugsverhältnis

100:1

Mit einem Call bzw. Put Warrant (Call, steigende Notierungen/Put, fallende Notierungen) auf die Valoren von Swatch können Anleger gehebelt an der Entwicklung des Basiswerts partizipieren. Im Gegensatz zu Unlimited Turbos weisen Warrants eine limitierte Laufzeit auf und die Volatilität des Basiswerts hat einen Einfluss auf den Preis. Warrants haben keine Stoppschwelle. Das Instrument ist börsentäglich auf Swiss DOTS (ein Angebot der Swissquote Bank) von 8.00 bis 22.00 Uhr handelbar.

Faktor-Zertifikat Long auf Swatch

Valor

33100481

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX

Briefkurs Produkt

3,77 CHF

Hebel

6

Subtyp

Long

Faktor-Zertifikat Short auf Swatch

Valor

33100499

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX

Briefkurs Produkt

0,56 CHF

Hebel

–6

Subtyp

Short

Mit dem Faktor-Zertifikat 6x Long bzw. 6x Short auf Swatch können Anleger gehebelt an der Entwicklung der Aktie partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Steigt der Basiswert, steigt der Wert des Zertifikats um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt. Das Instrument ist börsentäglich an der Schweizer Börse SIX handelbar.

Stand: 7. Januar 2019; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die massgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.ch zur Verfügung.