Technische Analyse

ABB: Abwärtstrend mahnt zur Vorsicht

Der Industriekonzern ABB bietet eine umfangreiche Palette von Automatisierungs- und Stromtechnologien an. Diese Aktie hatte nach der technischen Bilderbuchhausse (von 2002 bis 2007, Kursanstieg von 2,40 auf 36,80 Schweizer Franken) im Jahr 2008 eine technische Zwischenbaisse bis auf Kurse um 11,30 Schweizer Franken hinnehmen müssen. In den Folgejahren von 2009 bis 2017 lieferte ABB eine Seitwärtspendelbewegung unterhalb der gestaffelten Widerstandszone von 24,00 bis 25,00 Schweizer Franken.

Mithilfe des seit Anfang 2016 laufenden Haussetrends gelang es ABB zum Jahreswechsel 2017/2018, die fast neunjährige Widerstandszone leicht zu überwinden und neue Hausse-Tops bei 27,10 Schweizer Franken zu etablieren. Jedoch wurde dieser technische Ausbruch nach oben nicht bestätigt und die Aktie rutschte in einen intakten Abwärtstrend. Hierbei liegt die neue Baisse-Trendlinie leicht oberhalb der fallenden 200-Tage-Linie bei zurzeit ca. 20,70 Schweizer Franken. Im Regelfall sollte für technisch motivierte Neuinvestments erst auf einen Abschluss eines übergeordneten Abwärtstrends gewartet werden.

Aus kurzfristiger Sicht hat ABB eine Stabilisierung oberhalb der Unterstützungszone um 18,00 Schweizer Franken gestartet. Bisher reicht diese Trading-Bodenformation aber noch nicht aus, um die technische Gesamtlage nachhaltig zu verbessern. Bei erneuter Kursschwäche und dem Rutsch unter die Unterstützung bei 18,00 Schweizer Franken sollte weiterer Kursdruck in Richtung der langfristigen Unterstützungszone um 14,50 bis 16,10 Schweizer Franken einkalkuliert werden. Da ABB zusätzlich mit Blick auf die September-Indexüberprüfung des STOXX 50 als zurzeit zweitkleinster Index-Titel zu den Entnahmekandidaten gehört, mahnt die Gesamtlage zur Vorsicht.

ABB
ABB
Stand: 26. Juni 2019; Quelle: Reuters, Commerzbank Research.
Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Anlageidee Hebelprodukte

Warrant (Call) auf ABB

Valor

48344491

Laufzeit

19.06.2020

Handelsplatz

Swiss DOTS, BX Swiss

Briefkurs Produkt

1,91 CHF

Delta

0,62

Omega

6,40

Subtyp

Call

Strike

19,00 CHF

Kurs Basiswert

19,88 CHF

Bezugsverhältnis

1:1

Mit einem Call- bzw. Put-Warrant (Call, steigende Notierungen / Put, fallende Notierungen) auf die Valoren von ABB können Anleger gehebelt an der Entwicklung des Basiswerts partizipieren. Im Gegensatz zu Unlimited Turbos weisen Warrants eine limitierte Laufzeit auf und die Volatilität des Basiswerts hat einen Einfluss auf den Preis. Warrants haben keine Stoppschwelle. Das Instrument ist börsentäglich auf Swiss DOTS (ein Angebot der Swissquote Bank) von 8.00 bis 22.00 Uhr sowie an der BX Swiss von 9.00 bis 17.30 Uhr handelbar.

Faktor-Zertifikat Long auf ABB

Valor

33100470

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX Exchange

Briefkurs Produkt

13,59 CHF

Hebel

6

Subtyp

Long

Faktor-Zertifikat Short auf ABB

Valor

33100488

Laufzeit

Open End

Handelsplatz

SIX Exchange

Briefkurs Produkt

0,60 CHF

Hebel

–6

Subtyp

Short

Mit dem Faktor-Zertifikat 6x Long bzw. 6x Short auf ABB können Anleger gehebelt an der Entwicklung der Aktie partizipieren. Bezogen auf die tägliche prozentuale Wertentwicklung bedeutet das: Steigt der Basiswert, steigt der Wert des Zertifikats um den jeweiligen Faktor (Hebel) und umgekehrt. Das Instrument ist börsentäglich an der Schweizer Börse SIX Exchange handelbar.

Stand: 1. Juli 2019; Quelle: Commerzbank AG

Die Darstellung der genannten Produkte erfolgt lediglich in Kurzform. Die massgeblichen Produktinformationen stehen im Internet unter www.zertifikate.commerzbank.ch zur Verfügung.